Wolfgang Willrich  
 

Aufsätze

 
 

 

Deutsche Kriegsgefangenenfürsorge Bern, Deutsche Grüße aus den Gefangenenlagern Frankreichs,  Heft III, Bern, Februar 1919

Kriegsgefangenenkunst

Auf Seite 5 die Abb. 6., Buchzeichen für das Lager in Orleans gezeichnet vom Kriegsgefangenen Wolfgang Willrich

Wohl die erste Wiedergabe einer Arbeit von Willrich

 

Schreiber, Direktor Dr. Felix

Weihe der Ehrentafel in der Aula des Gymnasiums. 18. April 1923

Abgedruckt in: "Staatliches Gymnasium zu Göttingen, Festschrift zur 360-Jahr-Feier 28. 4. 1586 - 28.5.1936, Aufsätze zur Geschichte der Schule", Göttingen 1936

Seite 78 bis 79

"Das erschütternde Gemälde, das unser Auge fesselt, ist der Meisterhand des Herrn Wolf Willrich entstammt"

 

Wecker, Oberstudienrat Dr. Otto

18. April 1923. Weiherede

 Abgedruckt in: "Staatliches Gymnasium zu Göttingen, Festschrift zur 360-Jahr-Feier 28. 4. 1586 - 28.5.1936, Aufsätze zur Geschichte der Schule", Göttingen 1936

Seite 80 bis 87

Geht auch auf den Inhalt des Bildes ein

 

Willrich, Professor Dr. Hugo

Die Entstehung des Gedächtnisbildes

Abgedruckt in: "Staatliches Gymnasium zu Göttingen, Festschrift zur 360-Jahr-Feier 28. 4. 1586 - 28.5.1936, Aufsätze zur Geschichte der Schule", Göttingen 1936

Seite 85 bis 87

Interessanter Aufsatz vom Vater des Malers

 

Düsel, Dr. Friedrich

Von Kunst und Künstlern. Darin auf Seite 214 ein halbseitiger Bericht des Autors über Wolfgang Willrich

Abgedruckt in: Westermanns Monatshefte, 73. Jahrgang, Heft 866, Oktober 1928, Seite 212 - 216, der dazugehörige Kunstdruck "Flora oder Ostara" findet sich vor der Seite 136

 

Mirow, Superintendent an der Johanniskirche zu Göttingen

Freitag, den 29.Mai 1936: Aula des Gymnasiums: Gedenkfeier für die Gefallenen.  Gefallenengedenkrede

Abgedruckt in: "Die 350-Jahr-Feier des Staatlichen Gymnasiums zu Göttingen" Göttingen 1936, Seite 64 bis 68

Mirow, der selbst auf dem linken Flügel des Triptychons von Willrich gemalt wurde, nennt den Künstler seinen jungen Freund und geht in seiner Rede auf die auf dem Oelbild dargestellten Personen ein.

 

Ohne Autor

Wolf Willrich   Kämpfer und Künstler

Abgedruckt in.: "Die HJ.", 4. Juli 1936, Folge 27, Seite 8, mit drei Wiedergaben von Zeichnungen (Köpfe)

Der Autor hat Willrich als Dozent an der HJ-Führerschule erlebt: "Seit einem halben Jahr spricht Willrich zu jedem Lehrgang der Reichsführerschule Potsdam. Da konnten wir ihn kennenlernen, durften erleben, wie dieser Mann und sein Schaffen von seiner Idee, unsrer aller Idee gehalten und getragen wird. In den Räumen der Schule hängen seine Bilder"

 

Ohne Autor

Gibt es das ? Maler und Fotograf

Aus einem Unterhaltungsblatt um 1936 (Wir suchen nach weiteren Angaben)

Ganzseitiger Bericht (37 x 27 cm) mit 4 Fotos und 5 dazugehörige Zeichnungen des Künstlers Wolfgang Willrich  

 

Hansen, Walter

Wolfgang Willrich

Abgedruckt in: Das Bild, Monatsschrift für das Deutsche Kunstschaffen in Vergangenheit und Gegenwart, 6. Jahrg., November 1936, Heft 11; Seite 332 bis 337 mit 6 schwarzweißen Bildern

 

Ohne Autor

Das ewige Antlitz nordischen Frauentums

Abgedruckt in: Anne Marie Koeppen Das deutsche Landfrauenbuch, 1937

Kurzer Text mit drei Frauenköpfen, Wiedergaben nach Willrich

 

Herzog, Friedrich W.,

Das deutsche Antlitz, Wolfgang Willrich - ein Künder deutscher Art

Abgedruckt in: "Rheinische Landeszeitung", Sonntag 10. Januar 1937

Ein Ganzseitiger Aufsatz (48 x 34,5 cm) mit sieben Wiedergaben von Bildern des Künstlers

 

Ohne Nennung des Autors

Aufgaben für junge Künstler gesucht !

Abgedruckt in: "Das Schwarze Korps!" 1937, Folge 24, 17 Juni. Seite 6

Eine Besprechung der Neuerscheinung Willrichs "Säuberung des Kunsttempels" mit einer ganzen Seite Asuzüge aus dem Werk.  "Hemmende Erziehung-Schwächen des Akademie-Systems-Ansprüche stellen"

 

Ohne Nennung des Autors

Gesichter die wir kennen

Abgedruckt in: "Das Schwarze Korps", Folge 50, 16. Dezember 1937, Seite 3

Ganzseitiger Abdruck mit Vorwort und vier Köpfen aus der SS-Mappe

 

Ohne Autor

Das Antlitz der Balten-Deutschen

Abgedruckt in: Der Volksdeutsche, Heft 2 (?) 1939

Zweiseitiger Bericht mit 6 Zeichnungen Wolfgang Willrichs

 

Kutzbach, Karl, A.

Willrich, Wolfgang: Säuberung des Kunsttempels.

Abgedruckt in: Die Neue Literatur, Heft 4, April 1939, Seite 202

(Die Rezension einer "zornigen Kampfschrift")

 

 

Nonn, Konrad, Ministerialrat Dr. Ing.

Der Maler Wolfgang Willrich

Abgedruckt in: "Velhagen & Klasings Monatshefte", 53. Jahrg. August 1939, 12. Heft

Seite 481 bis 488, mit 8 Wiedergaben von Arbeiten des Künstlers, davon 7 in Farbe

Auch als Sonderdruck, mit dem Untertitel  "Ein Beitrag aus Velhagen & Klasings Monatsheften"

 

Dönitz, Konteradmiral, Befehlshaber der U-Boote (Geleitwort aus der U-Boot-Mappe)

U - Boot-Männer

Abgedruckt in: "Das Schwarze Korps", Folge 1, 4. Januar 1940, Seite 8

Ganzseitig mit 5 Bildern aus der U-Boot-Mappe, ein Bild ist unbekannt

 

Hansen, Walter

Willrich-Ausstellung: "Rasse und Volk"

Abgedruckt in: "Deutsche Arbeit" 40. Jahr, Heft 2, Februar 1940, Seite 63

 

Ohne Autor

Lenker der Schlachten, Der Oberbefehlshaber einer Heeresgruppe und seine Mitarbeiter

Abgedruckt in: "Das Schwarze Korps", Folge 27, 4. Julii 1940, Seite 11

Ganzseitig mit 6 Bildern, u. a. Generalfeldmarschall von Rundstedt

 

Weiglin, Paul

Unter der Rubrik: "Unsere Künstler" ein Bericht über Willrich und sein Gemälde "Bäuerliches Liebespaar"

Abgedruckt in: "Velhagen & Klasings Monatshefte", 54. Jahrg. Juni 1940, 10. Heft

Seite 618 bis 619. Das Gemälde ist dem Heft in Farbe auf Karton montiert beigeschaltet

 

Ohne Autor

Front-Soldaten 1940

Kurzbericht und sieben Soldatenköpfe nach Wolfgang Willrich, 1 Foto von SS-PK Roth

Leider ist bei unserem Beleg der obere Rand abgetrennt, es fehlt die Zeitungsangabe, Datum von Hand 3.11.40

 

Ohne Autor

Das Gesicht des Fliegers

Abgedruckt in: Der Adler, Herausgegeben unter Mitwirkung des Reichsluftfahrtministeriums, 10. Dez. 1940, Heft 25, Seite 636-637

illustriert mit zehn von Willrich gezeichneten Köpfen von Fliegern

 

Wiske, Eva

Ritterkreuzträger  -  Eine Stunde bei Wolf Willrich

Abgedruckt in: "Das Deutsche Mädel" 1942, Februarheft, Seite 4-5 mit sechs Abbildungen von Fallschirmjägern

Abgedruckt in: "Mädel- eure Welt! Das Jahrbuch der Deutschen Mädel". Vierter Jahrgang, 1943, Seite 50 bis 54 mit 8 Abb. von Soldatenbildern nach Willrich.

 

Unser Preisausschreiben: "Wer kennt unsere Künstler"

Abgedruckt in: "Velhagen & Klasings Monatshefte" 57. Jahrgang 1942/43, 3. Heft. November 1942, Seite 127 - 133.  Das Ergebnis wurde im 7. Heft, März 1943, Seite 406 - 408 bekannt gegeben.

Zu sechs Bildern sollten die Künstler gefunden werden. Neben P. Padua, K. E. Olszewski, R. Schmidt-Hamburg, W. Coste und A. Patzelt nahm Wolfgang Willrich mit seinem Bild "Schneeschmelze" teil. Die Gemälde waren auch die Preise. Die "Schneeschmelze" ging an den Rechtsanwalt, Dr. Georg Skoberne nach Cilli (heute Celje in  Slowenien)

 

Lessmann, Reinhold

Wolf Willrich der Maler des deutschen Menschen (Bildbericht)

Abgedruckt in: "Illustrierter Beobachter", Folge 30, 1944

Zweiseitig mit sieben Bildern nach Willrich und vier Fotos aus der Familie

 

Ohne Autor

Dem Kämpfer zum Dank !

8 Soldatenzeichnungen von Wolf Willrich

Abgedruckt in: "Illustrierter Beobachter", Folge 30, 1944

Ganzseitig mit 8 Soldatenbildern nach Willrich

Zusammenhängend mit dem Bildbericht von Lessmann, in sich aber geschlossen

 

Thieme - Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler

Willrich, Wolfgang, Maler und Schriftsteller

36. Band, 1947, Seite 35

"Schüler der Akademie Dresden (1920--27), tätig ebda, seit 1934 in Berlin. Zeichnet und malt kernige Bauerntypen und gesunde rassige Frauengestalten"

 

Nachruf auf Wolfgang Willrich von Rudolf Söchting

Wolfgang Willrich ist nun auch nicht mehr unter uns

Ein und eine halbe Schreibmaschinenseite.    vom 28. Oktober 1948

Rudolf Söchting hatte als Hauptabteilungsleiter I der Landesbauernschaft Braunschweig eine enge Beziehung zu Willrich. Eine Kopie befindet sich im Archiv

 

Autorin, ohne Angabe (wohl Mathilde Haase, verh. Schlippe)

Begegnungen mit Wolfgang Willrich

24 A5 Seiten mit Schreibmaschine über verschiedene Treffen und Erlebnisse mit dem Künstler. Im RAD-Lager, in Berlin und Göttingen, bis kurz vor Willrichs Tod.

Der Verbleib des Originals, A5 in einem blauen Leinendeckel zusammengenäht, ist nicht bekannt. geschrieben um 1950, Eine Kopie ist im Archiv

Geschrieben in freundschaftlicher Vertrautheit, gibt es einen Einblick in Charakter und Wesen des Menschen Willrich.

 

Hampel, Robert

Der Maler Wolfgang Willrich: ein Künder des Schönen

Abgedruckt in: "Eckartbote" 1976, Folge 1, Seiten 8 bis 10

Mit 8 Wiedergaben von Willrichbildern.

 

Hansen, Haye W.

Wolfgang Willrich, Maler und Schriftsteller des klaren Werturteils

Abgedruckt in: "Deutsche Wochenzeitung", Nr. 45, 10 Nov. 1978, Seite 10

 

ühl. (Kürzel)

Verherrlichung oder Anklage ? Das Triptychon aus dem Max-Planck-Gymnasium hängt jetzt in Nürnberg

Abgedruckt in "Göttinger Tageblatt" 29. November 1990

 

Weiß, Wolfgang W.

"...PRO PATRIA MORI." Zur Geschichte eines Bilds von Wolfgang Willrich 1923

Abgedruckt: Pädagogisches Institut Stadt Nürnberg. aus: Nürnberger Lehrerzeitschrift Nr. 13, 1991, Seite 25 ff., beidseitig bedrucktes A4 Blatt mit 4 Abbildungen

 

Trittel, Dorothea

Abgehängtes Gedenken, Das Aulabild im Max-Planck-Gymnasium

Abgedruckt in dem Buch: " Verewigt und Vergessen, Kriegerdenkmäler, Mahnmale und Gedenksteine in Göttingenc " Hrsgg. von Carola Gottschalk, Schmerse Media 1992, 158 Seiten.   Der Aufsatz findet sich auf den Seiten 68 bis 75

Die Autorin war selbst Studienrätin für Geschichte und Englisch am Max-Planck-Gymnasium.

 

Hopfner, Wielant

Wolfgang Willrich - der Zeichner unserer Menschenart

Abgedruckt in: Nordische Zeitung, Heft 1, 1997, Seite 12 bis 15, mit einem Foto des Künstlers und 10 Wiedergaben seiner Bilder. Auf dem Deckel ist Willrichs Bild von Gerda Hermenau farbig abgedruckt.

 

Peters, Klaus J.

Späte Wiedergutmachung

Abgedruckt in: Deutsches Soldatenjahrbuch 1999, 47. Deutscher Soldatenkalender,  Seite 138 bis 140, zwei Ritterkreuzträger nach Willrich und ein Foto. Die Rückkehr von über 30 Soldatenzeichnungen aus Amerika nach 52 Jahren

 

Hecht, Cornelia

Infanterie greift an

Abgedruckt in : Katalog zur Ausstellung "Mythos Rommel" im Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart, 2. Auflage April 2009, Seite 40 bis 53. Speziell zu Willrich Seite 51 bis 53. Neben zwei der bekannten Rommel-Bildpostkarten mit zwei von Willrich an General Rommel gewidmete bisher unbekannte Zeichnungen illustriert. Die Zeichnungen befanden sich im Nachlaß Rommel und wurden anläßlich der Ausstellung von Manfred Rommel dem Haus der Geschichte überlassen

 

Fleckner, Uwe

Kommentar zu Wolfgang Willrich, Deutscher Stil? Nordische Kunst? (aus "Säuberung des Kunsttempels" 2. Auflage 1938, Seite 117 bis 123)

Abgedruckt in: Gauklerfest unterm Galgen  Expressionismus zwischen "nordischer" Moderne und "entarteter" Kunst. Schriften der Forschungsstelle "Entartete" Kunst Band IX, De Gruyter 2014, Seite 173 bis 186 mit zwei Abbildungen.  Ein Sammelwerk älterer Aufsätze, kommemtiert von verschiedenen Mitarbeitern

 

Dieke, Tom (Pseudonym)

Wolfgang Willrich   Soldat, Kulturkämpfer und Zeichner des deutschen Menschen

Abgedruckt in: Ein Fähnlein, Ausgabe 12-1/2017, Seite 26 bis 30. 3 farbige Wiedergaben von Willrichs Arbeiten und zwei Fotos

 

 
         
    © 2014 Willrich Archiv | Tangendorfer Straße 6 | D-21442 Toppenstedt | Telefon: 04173/6626 | E-Mail: kontakt@wolfgang-willrich.de